Zeitstrahl

Deutsche Geschichte bei den Deaflympics seit 1924

Deaflympics Samsun

Schützen wieder erfolgreich und stärkste Sparte im Deutschen Gehörlosen Sportverband mit 1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze.

2017

2016

Es wird eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit zwischen IOC und ICSD unterzeichnet.

Das Büro des ICSD befindet sich jetzt in Lausanne im Hauptquartier des IOC.

Deaflympics Sofia

Die 22. Deaflympics, zum zweiten Mal nach 1993 in Sofia, Bulgarien, standen Anfangs unter einem guten Stern. Nachwuchstalent und Debütant Colin Müller holte gleich am ersten Wettkampftag eine Silbermedaille mit dem Luftgewehr.

Leider war es damit dann auch schon getan. Trotz harten Kämpfen und guter Leistung hat es für die Deutsche Schützendelegation bei diesen Deaflympics zu keiner weiteren Medaille gereicht.

Man darf allerdings nicht vergessen, dass 2013 über 4000 Sportler gestartet sind. Das sind fast 1500 mehr als in Taipei.

Mannschaft_Sofiahinten v.l. Drönner, Link (Betreuer), Glenz (Trainer Pistole), Lackerbauer, Baron, Müller
vorne v.l. Zisselsberger (Trainer Gewehr), Schweinsberg, Holzhammer (Physiotherapeutin), Schweinsberg-Rott, Funcke, Münchenbach

2013

2009

Deaflympics Taipei

Als beste Sparte der deutschen Delegation haben die Schützen bei den Deaflympic 2009 in Taiwan 2x Gold, 1x Silber und 2x Bronze gewinnen können.

Erfolgreichster deutscher Sportler war unser Schützenkamerad Ingo Schweinsberg, welcher 2 von 3 Goldmedaillen im deutschen Medaillenspiegel sowie 1 Bronzemedaille holte. Zusätzlich stellte er 2 Deaflympic-Rekorde und 2 Deaflympic-Finalrekorde auf.

Die Ehre als Fahnenträger der deutschen Delegation bei der Eröffnungsfeier hatte unser Schützenkamerad Gerhard Drönner als ältester deutscher Sportler mit 62 Jahren.

Die Deaflympics-Games in Taiwan waren bisher die schönste Veranstaltung. Laut Presse haben diese Spiele ca. 33 Millionen Euro gekostet.

Mannschaft_Taiwanhinten v.l.: Linß (Physiotherapeut), Drönner, Zisselsberger (Trainer Gewehr), Baron, Glenz (Trainer Pistole)
mitte v.l.: Funcke, Zimmermann, Schweinsberg-Rott, Mühlbauer-Füll (Betreuer), Böhmer
vorne v.l.: Lackerbauer, Schweinsberg, Link, Münchenbach

Die Weltspiele werden in Deaflympics umbenannt.

2001

1997

Ab den 18. Weltspielen wurden laut IOC-Regeln die Mannschaftswettbewerbe abgeschafft.

Weltspiele Sofia

Die erträglichsten Weltspiele waren bisher
1989 in Christchurch mit 18 Medaillen und
1993 in Sofia ebenfalls mit 18 Medaillen

1993

1989

Weltspiele Christchurch

Erfolgreichste Weltspiele waren in Christchurch / NZL aus dem Jahre 1989 mit
7 Gold-, 5 Silber- und 6 Bronzemedaillen

Weltspiele Los Angeles

Erstes Mannschaftsgold für Deutschland
holten unsere Schützen Peter Mackert, Dieter Link und Werner Grimm im Jahre 1985 in Los Angeles.

1985

1957

Weltspiele Mailand

Bei den 8. Weltspielen in Mailand / ITA gab es für Deutschland den nächsten großen Erfolg:

Erstes Mannschafts-Silber

MannschaftssilberErwin Öxler, Hermann Vorhammer, Manfred Cossmann und Fritz Müller

Weltspiele Brüssel

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges konnte Deutschland erst 1953 wieder mit dem Schießsport in Brüssel / BEL teilnehmen.

Dort holt Hermann Vorhammer im 200m Liegendkampf die erste Goldmedaille für Deutschland.

Weiterhin gewinnt er noch 1x Silber und 3x Bronze.

Hermann VorhammerHermann Vorhammer

1953

1931

Weltspiele Nürnberg

1931 nahm Deutschland erstmals bei den Weltspielen in Nürnberg teil. Die ersten 8 Medaillen holten die Schützen Hans Zerbst mit 4x Silber und Oscar Spiess mit 4x Bronze.

Weltspiele Stockholm

Kurz vor dem Ausbruch des 2. Weltkrieges holte Fritz Klemm 1x Silber und 1x Bronze aus dem schwedischem Stockholm nach Deutschland.

1935

Über uns

Wir sind eine Sparte des Deutschen Gehörlosen Sportverbandes e.V.

Unsere Sportart ist das Sportschießen mit Pistole und Gewehr auf 10m, 25m, 50m und 100m. 

Letzte Neuigkeiten

© 2017 DGS Sparte Sportschießen